Einen Augenblick Die Seite wird geladen.

Bei Instagram versuche ich euch immer wieder kleine Einblicke in mein Leben als working Mom zu geben. Seit ich Mutter zweier Söhne bin, dreht sich so gut wie alles um die Beiden. Kleine Alltagspläne, sowie große Zukunftspläne. Die Karriere wird auf einmal zweitrangig, was nicht hießt, dass mir mein Job egal ist – im Gegenteil: ich lieb meine Arbeit sehr. Aber ich überlege mir sehr gut, welchen Job ich annehme und wäge immer gründlich ab, mit wieviel Aufwand er verbunden ist und ob zu viel Zeit mit meinen Kindern dafür verloren geht. Im besten Fall nehme ich sie einfach mit.

Ihnen habe ich außerdem zu verdanken, dass sich meine Weltanschauung eklatant verändert hat. Ich mache mir mehr Gedanken über die Missstände in unserer Gesellschaft, sorge mich mehr um unsere Umwelt, bewundere Alleinerziehende ohne Ende, informiere mich mehr über das, was in der Welt geschieht und letztendlich engagiere ich mich aufgrund dessen etwas mehr.

Es klingt echt doof, aber sie haben mich zu einem verantwortungsvolleren Menschen gemacht.

Zu guter Letzt sei allen verraten, dass auch bei uns – wie in jeder anderen Familie mit Kindern auch – ständig ein unfassbares Chaos herrscht, ich dauernd vom Aufräumen genervt bin und mich meine entzückenden kleinen Jungs auch gerne mal zur Weißglut treiben. Hinter der glitzernden Fassade der immer toll gestylten Moderatorin steckt eine Mama, die am liebsten vier Arme hätte, um alles NOCH schneller zu erledigen. Aber hey… wenn ich drei Wünsche frei hätte, würde ich trotzdem sagen: soll alles so bleiben, soll alles so bleiben, soll alles so bleiben.

Ich bin sehr happy 😉